#GemeindebriefStBonifatius
st-bonifatius-funcity.de
980. Gemeindebrief
6. August 2017
Lesejahr A -rg-
>>ISSN 1611-9177<<
981. Gemeindebrief
13. August 2017
Lesejahr A -nl-
>>ISSN 1611-9177<<
Liebe Leserinnen und Leser
des Gemeindebriefes aus der Internetkirche St. Bonifatius,

heute bietet uns das Evangelium eine plastische Geschichte: Man hört quasi den Sturm durch die dunkle Nacht rauschen, die Wellen peitschen an die Boots-Planken, das Schiff torkelt schlingernd von Wellental zu Wellental.

Jesus kommt mal wieder hinterher: Er ist noch auf dem Berg in der Einsamkeit mit seinem göttlichen Vater, die Jünger sind mit dem Boot vorausgefahren. Sie kennen die Geschichte, oft erzählt als Glaubensgeschichte mit Petrus als Vorbild und der sicheren Hand Jesu: Das Schiff kommt jüngergefühlt in Seenot, Jesus übers Wasser: Petrus will ebenfalls versuchen, übers Wasser zu gehen, scheitert an seiner Angst, Jesus rettet.

Mit Jesus an Bord geht der Sturm zurück, das Wasser beruhigt sich, die Fahrt wird einfacher. So könnte man im Begegnungs-Bild des Evangeliums bleiben. Übersetzt ins 21. Jahrhundert nach Mitteleuropa sollte sich das etwas anders anhören. Vielleicht so: Man kann und darf sich betend sagen: Mit dir, Jesus, stehe ich fest auf dem schwankenden Grund meiner Existenz. Mit deiner Zusage traue ich mich aus meiner Sicherheit und den Lebens-Versicherungen heraus und kann Neues wagen. Mit dir, Jesus, ist das Leben immer wieder spannend, herausfordernd, reich an Überraschung. Langeweile ist ein Fremdwort für dich. Mit dir gibt es das Leben in aller Fülle. Warum, guter Gott, weiß ich erst jetzt, dass Wandel und Veränderung Namen Gottes sein können? Und dass man davor keine Angst zu haben braucht, sondern sich freuen kann auf das, was das Leben an guten Überraschungen und plötzlichen Wenden zum Guten so bietet?

Ach ja, klar: Heutzutage kommt man seltener in Seenot, sondern bleibt mit Auto-Motorschaden (bestenfalls) am Straßenrand liegen. Der gelbe Abschleppwagen naht. Alles prima!

Liebe Grüße
Norbert Lübke
Redaktion GemeindeBrief

Evangelium: Mt 14,22-33

Evangelium zum Sonntag

Gleich darauf forderte er die Jünger auf, ins Boot zu steigen und an das andere Ufer vorauszufahren. Inzwischen wollte er die Leute nach Hause schicken. Nachdem er sie weggeschickt hatte, stieg er auf einen Berg, um in der Einsamkeit zu beten. Spät am Abend war er immer noch allein auf dem Berg. Das Boot aber war schon viele Stadien vom Land entfernt und wurde von den Wellen hin und her geworfen; denn sie hatten Gegenwind.

In der vierten Nachtwache kam Jesus zu ihnen; er ging auf dem See. Als ihn die Jünger über den See kommen sahen, erschraken sie, weil sie meinten, es sei ein Gespenst, und sie schrien vor Angst. Doch Jesus begann mit ihnen zu reden und sagte: Habt Vertrauen, ich bin es; fürchtet euch nicht!

Darauf erwiderte ihm Petrus: Herr, wenn du es bist, so befiehl, dass ich auf dem Wasser zu dir komme. Jesus sagte: Komm! Da stieg Petrus aus dem Boot und ging über das Wasser auf Jesus zu. Als er aber sah, wie heftig der Wind war, bekam er Angst und begann unterzugehen. Er schrie: Herr, rette mich! Jesus streckte sofort die Hand aus, ergriff ihn und sagte zu ihm: Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt?

Und als sie ins Boot gestiegen waren, legte sich der Wind. Die Jünger im Boot aber fielen vor Jesus nieder und sagten: Wahrhaftig, du bist Gottes Sohn.

Impressum Gemeindebrief St.Bonifatius:

Dieser Gemeindebrief kommt aus der Internet-Kirche St.Bonifatius in www.funcity.de.
Verantwortlich:
Bistum Hildesheim, Norbert Lübke, St. Jakobushaus, Reußstr. 4,
38640 Goslar, Tel.: 05321 3426-16

Anregungen und Rückmeldungen bitte an den jeweiligen Verfasser (siehe Namenskürzel in der Betreffzeile):
rg = Rainer Gelhot: rg@st-bonifatius-funcity.de
nl= Norbert Lübke: nl@st-bonifatius-funcity.de
jk = Julia Kühling: jk@st-bonifatius-funcity.de

Spendenkonto für die Internetkirche St. Bonifatius:
Kontoinhaber: Bistum Osnabrück
IBAN: DE80 4006 0265 0003 6960 03 ---- BIC: GENODEM1DKM (Münster, Westf)

Wenn Sie bei der Überweisung ihre Postanschrift angeben, wird Ihnen zum Jahresende automatisch eine Spendenbescheinigung zugesandt.

Weitere Infos zum Gemeindebrief (An- und Abmeldung etc.) www.st-bonifatius-funcity.de zu finden.

Mehr Infos gibt es hier:

Zur Onlinekirche
www.st-bonifatius-funcity.de
www.facebook.com/funcitykirche
www.twitter.com/funcityKirche