Gemeindebrief

Hier arbeitet, konzipiert und tüftelt die Gemeindebrief - Redaktion. Zur Zeit sind zwei "Redakteure" (Norbert Lübke und Rainer Gelhot) für die Herausgabe verantwortlich.
Einmal wöchentlich ein kurzes "Moment Mal!", ein frischer Impuls zu Themen des Glaubens, zu Fragen über Gott und die Welt.
In den Verteiler kann sich jeder selbst eintragen - auf unsere Site www.st-bonifatius-funcity.de gehen und online eintragen. An der gleichen Stelle kann man sich auch wieder austragen.
Die E-Mail-Adresse des Absenders wird automatisch dem Abostamm hinzugefügt. Es folgt eine E-Mail, mit der Sie Ihr Abonnement bestätigen müssen. Wer den Gemeindebrief weiterempfehlen will, kann auch die E-Mail-Adresse von Freunden, Bekannten etc. weiterleiten an:nl@st-bonifatius-funcity.de. Wir tragen die Adresse dann in den Verteiler ein.
Auch für Anregungen, Kritik, neue Ideen sind wir jederzeit dankbar.

922. Gemeindebrief (27. Juli 2016, 16.Sonntag im Jahreskreis)
- Lesejahr C -jk - >>ISSN 1611-9177<<

Liebe Leserinnen und Leser
des Gemeindebriefes aus der Internetkirche St. Bonifatius in funcity.de,

manchmal ist die Antwort, die man bekommt, nicht gerade die, die man hören möchte. Zumindest an Martas Stelle hätte ich mir erhofft, dass Jesus sagt, dass Maria ihr nun endlich bei der Arbeit helfen soll. Macht er aber nicht. Na danke. Was macht er stattdessen? Er gibt ihr einfach zu verstehen, dass Maria das Bessere gewählt. Mehr sagt er nicht. So könnte Jesus auch als Supervisor arbeiten. Er gibt ihr eine Antwort, die sie weiterbringen kann und eben nicht die Antwort, die sie gerne hätte. Von Maria kann Marta sehr viel lernen und anders rum eben auch. Sie bilden zwei Pole, die sich gegenseitig brauchen.

Maria: besonnen, zuhörend und später auch verkündigend

Marta: Praktisch veranlagt, anpackend und die Arbeit erledigend

Beide Charaktere könnten nicht unterschiedlicher sein. In der Gemeinschaft der Christen brauchen wir aber beide Charaktere. Wenn wir immer nur zuhören, dann vergessen wir ins Handeln zu kommen. Und wenn wir nur blind handeln, dann vergessen wir schnell, warum wir überhaupt handeln. Da ist es gut sich gegenseitig wahrzunehmen. Zu sehen, dass wir unterschiedlich sind. Anzunehmen, dass genau das unsere Gemeinschaft ausmacht und alle wichtig für die Gemeinschaft sind. In der Begegnung mit Jesus kann dieser Glaube wachsen. Und wer weiß? Vielleicht hat Marta sich nun erstmal zu Jesus und Maria gesetzt…

Besonnene Grüße,
Julia Kühling
RedaktionGemeindebrief

Das Evangelium zum Sonntag: Lk 10, 38-42

In jener Zeit kam Jesus in ein Dorf, und eine Frau namens Marta nahm ihn freundlich auf. Sie hatte eine Schwester, die Maria hieß. Maria setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seinen Worten zu. Marta aber war ganz davon in Anspruch genommen, für ihn zu sorgen. Sie kam zu ihm und sagte: Herr, kümmert es dich nicht, dass meine Schwester die ganze Arbeit mir allein überlässt? Sag ihr doch, sie soll mir helfen! Der Herr antwortete: Marta, Marta, du machst dir viele Sorgen und Mühen. Aber nur eines ist notwendig. Maria hat das Bessere gewählt, das soll ihr nicht genommen werden.
Impressum Gemeindebrief St.Bonifatius:

Dieser Gemeindebrief kommt aus der Internet-Kirche St.Bonifatius in www.funcity.de.
In den Verteiler kann man sich eintragen auf der Website www.st-bonifatius-funcity.de. Austragen geht dort auch.

Anregungen und Rückmeldungen bitte an den jeweiligen Verfasser (siehe Namenskürzel in der Betreffzeile):

nl = Norbert Lübke: nl@st-bonifatius-funcity.de
rg = Rainer Gelhot: rg@st-bonifatius-funcity.de
Verantwortlich: Bistum Hildesheim, Norbert Lübke, St. Jakobushaus, Reußstr. 4, 38640 Goslar, Tel.: 05321 3426-16

Spendenkonto für die Internetkirche St. Bonifatius:
Kontoinhaber: Bistum Osnabrück
Konto-Nr. 3 696 003 --- BLZ: 400 602 65
Darlehnskasse Münster eG
IBAN: DE80 4006 0265 0003 6960 03 ---- BIC: GENODEM1DKM (Münster, Westf)

Wenn Sie bei der Überweisung ihre Postanschrift angeben, wird Ihnen automatisch eine Spendenbescheinigung zugesandt.

Mehr Infos gibt es hier:

www.st-bonifatius-funcity.de
www.facebook.com/funcitykirche
www.twitter.com/funcityKirche

online lesen: www.home.funcity.de/Gemeindebrief